Stadtplanung, Verkehr
15. November 2012

U5: Freigabe der Gleise in Pasing gefordert

Dr. Otmar Bernhard

MdL Dr. Otmar Bernhard freut sich: Auf seine Initiative hin hat der Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtages in seiner Sitzung am 15. November beschlossen, dass die Staatsregierung aufgefordert wird, sich bei der Deutschen Bahn dafür einzusetzen, die beiden Gleise 1 und 2 am Pasinger Bahnhof für eine Verlängerung der U 5 nach Pasing freizugeben. Bisher hat die Deutsche Bahn das abgelehnt.

„Damit ist heute ein sehr wichtiger Beschluss für die Verkehrspolitik im Münchner Westen gefasst worden. Mit der oberirdischen Streckenführung und Einfädelung der Züge „Am Knie“ kann die Erweiterung der Linie U 5 vom Laimer Platz nach Pasing schnell und kostengünstig realisiert werden“, so Dr. Bernhard, selbst Mitglied im Wirtschaftsausschuss. Der Landtagsabgeordnete aus dem Münchner Westen und Staatsminister a.D. hatte sich bisher mehrmals schriftlich an den Bayerischen Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) gewandt und sich vehement für den Ausbau der U 5 eingesetzt.

„Die U-Bahn-Verlängerung nach Pasing ist auch schon im Ministerrat am 23. März 2010 gefordert worden, dort wurde dem Thema höchste Priorität eingeräumt“, erinnert Dr. Otmar Bernhard. Und: „Die Fertigstellung der U 5 ist und bleibt ein Schlüsselprojekt bei der Ertüchtigung des Bahnknotens München. Ich werde hier keinesfalls nachgeben und mich weiterhin hartnäckig für den Ausbau stark machen.“

15. November 2012, Frieder Vogelsgesang


Suche